Technisches Verständnis in der Bewerbung belegen: Muster & Beispiele

1216
Technisches Verständnis in der Bewerbung belegen: Muster & Beispiele

In der Stellenausschreibung ist „technisches Verständnis“ gefragt. Da findest du dich wieder – fragst dich aber, wie du diese Kompetenz in deiner Bewerbung nachweisen kannst? Hier erfährst du, worauf es dabei ankommt.

Technisches Verständnis in der Bewerbung: Worum geht es dem Arbeitgeber?

Technisches Verständnis ist in vielen Berufen gefragt. Entsprechend häufig taucht es auch als Voraussetzung in Stellenausschreibungen auf.

Bevor du dich damit befasst, wie du in deiner Bewerbung dein technisches Verständnis belegen kannst, solltest du dich fragen, was der Arbeitgeber darunter mutmaßlich versteht und somit erwartet. Technisches Verständnis kann schließlich vieles bedeuten, von grundlegenden physikalischen Kenntnissen bis zum Detail-Wissen über den Aufbau und die Funktionsweise von Geräten. Es kommt auf den Job und die zugehörigen Aufgaben an, wie umfangreich das technische Verständnis sein sollte – und damit auch, wie du es am besten nachweisen kannst.

Wenn in der Stellenausschreibung keine spezifischen technischen Kenntnisse vorausgesetzt werden, kannst du davon ausgehen, dass lediglich ein technisches Grundverständnis gefragt ist. In diesem Fall stellt sich die Frage, ob du das Technik-Verständnis in deiner Bewerbung nachweisen musst. Scheint es dir jedoch ein wichtiges Kriterium für den Arbeitgeber zu sein, ist es sinnvoll, in deiner Bewerbung darauf einzugehen. Dazu hast du verschiedene Möglichkeiten.

Technisches Verständnis im Anschreiben belegen

Ein möglicher Ort, um dein technisches Verständnis in der Bewerbung anzugeben, ist dein Anschreiben. Im Anschreiben darauf einzugehen, bietet sich vor allem dann an, wenn du das Technik-Verständnis als wichtige Voraussetzung einschätzt. Du kannst es im Rahmen deiner Stärken und Soft Skills angeben.

Dabei ist wichtig, dass du ein überzeugendes Beispiel anführst. Wann und wie konntest du dein technisches Verständnis zeigen? Denk nicht nur an berufliche Erfahrungen oder deine Schulzeit. Auch ein privates Interesse kann ein Beleg für technisches Verständnis sein.

Technisches Verständnis im Lebenslauf nachweisen

Neben dem Bewerbungsschreiben bietet noch ein Dokument die Chance, technisches Verständnis nachzuweisen: dein Lebenslauf. Welche Rubrik sich dafür am besten eignet, hängt davon ab, wodurch du dein technisches Verständnis erworben hast.

Vielleicht hast du eine Ausbildung gemacht oder studiert und bist dabei mit technischen Aspekten in Berührung gekommen. Wenn die Ausbildung beziehungsweise das Studium nicht ohnehin technischer Natur war, bietet es sich an, deine Technik-Kenntnisse in einer stichpunktartigen Beschreibung anzugeben. Du kannst unter der Angabe von Studium oder Ausbildung technische Aspekte benennen.

Möglicherweise hattest du berufsbedingt mit Technik zu tun. Auch dann kannst du die jeweiligen Aspekte stichpunktartig erwähnen. Das macht jedoch nur Sinn, wenn du mehr vorweisen kannst als die Verwendung von Word und PowerPoint.

Apropos Word: Konkrete Kenntnisse in bestimmten Programmen gibst du im Lebenslauf unter dem Punkt „Weitere Fähigkeiten“ oder „Weitere Kompetenzen“ an. Du solltest dann auch angeben, wie gut deine Kenntnisse sind oder wie häufig du eine bestimmte Software nutzt. Dadurch kann sich der Empfänger deiner Bewerbung mehr unter der Angabe vorstellen.

Auch ein privates Interesse kann dein Technik-Verständnis belegen

Hast du eine Weiterbildung oder einen Kurs gemacht, bei dem es (auch) um technische Sachverhalte ging? Dann kann es sinnvoll sein, diesen im Lebenslauf zu erwähnen. Der richtige Ort dafür ist auch hier die Rubrik „Weitere Kompetenzen“. Bedenke jedoch, dass dein Lebenslauf nur relevante Angaben enthalten sollte. Wenn dir das Technik-Verständnis nicht sonderlich wichtig erscheint und auch der Kurs an sich keine Bedeutung für den möglichen Arbeitgeber hat, kann es besser sein, auf die Erwähnung zu verzichten.

Auch abseits nachweisbarer Erfahrungen kannst du in deiner Bewerbung technisches Verständnis angeben – wenn du dich privat stark für ein Thema interessierst, das damit zu tun hat. Dieses Interesse kannst du im Lebenslauf unter dem Punkt „Hobbys und Interessen“ angeben.

Angabe von technischem Verständnis: Beispiele

Wie könnte die Angabe von technischem Verständnis in der Bewerbung konkret aussehen? Im Folgenden findest du einige Beispiele, die dir darüber Aufschluss geben.

Technisches Verständnis angeben: Beispiel für die Erwähnung im Anschreiben

„Seit meiner Kindheit tüftele ich gerne. Gemeinsam mit meinem Vater habe ich technische Geräte auseinandergenommen und wieder zusammengebaut, aber auch eigene Konstruktionen entwickelt.“

Technisches Verständnis angeben: Beispiel für die Angabe als privates Interesse im Lebenslauf

Hobbys & Interessen

RC-Flugmodellbau, [Beispiel 2], [Beispiel 3]

Technisches Verständnis angeben: Beispiel für die Angabe im Rahmen eines Studiums

Ausbildung

09/2016 – 02/2020: Kunst-Studium an der Muster-Universität, Musterstadt

  • Schwerpunkt: Fotografie (Anfertigung und Entwicklung eigener Fotos)
  • Abschlussnote: 1,6